Greenwashing

GREENWASHING Öko-Windeln

Es gibt mittlerweile viele Öko-Windeln auf dem Markt aber leider sind die Meisten alles andere als nachhaltig. Fast alle Windelhersteller verweisen zB auf die FSC- sowie Öko-Tex 100 Standard Labels sowie Recycling-Verpackung und verschweigen, dass der Anteil an Zellulose resp. Textilien nur wenige % einer Windel ausmacht. Der Rest besteht aus Kunststoff ! Leider müssen gesetzlich keine Angaben über den Inhalt gemacht werden und dieser Umstand motiviert viele Hersteller, die Windeln als nachhaltig zu verkaufen. Es handelt sich deshalb ganz klar um „Etikettenschwindel“ oder „Greenwashing“ Es gibt auch keine gesetzliche Richtlinien wann eine Windel als ökologisch bzw. biologisch bezeichnet werden kann.  

Ein ganz schlechtes Beispiel ist zB.die Pingo-Windel, die in der Schweiz hergestellt wird und aus diesem Grund sehr beliebt ist. Nur 19% der Windel besteht aus nachwachsenden Rohstoffen. Der Rest ist ganz einfach Kunststoff, der aus Rohöl gewonnen wird und von weit weg her in die Schweiz importiert werden muss !

Naty ist die einzige Windelmarke die einen Anteil an nachwachsenden Rohstoffen von  40-60% nachweisen kann und auch ein entsprechendes Zertifikat (Vincotte) vorweisen kann. Zusätzlich garantiert Naty als einziger Windelhersteller, dass die sensible Babyhaut nicht in Kontakt mit Kunststoff kommt und der saugfähige Kern  der Windel zu 85% aus kompostierbarem Material (Pflanzenstärke) besteht.  

Naty-Windeln sind die mit grossem Abstand nachhaltigsten Wegwerfwindel weltweit und stehen punkto Qualität den konventionellen Windeln in nichts nach !

Mit dem Kauf von Naty-Windeln wird der ökologische Fussabdruck auf ein absolutes Minimum reduziert.